Sustainable Sport Style

Umoja – for TSG Hoffenheim 2019

Why

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim hat die Textil- und Lifestyle-Marke »umoja« gegrün­det. Das Besondere: Von der Baumwollernte über das Färben und Nähen bis hin zum Ver­sand wird die gesamte Wertschöpfung in Uganda unter fairen und nachhaltigen Bedin­gungen geleistet. Der Kauf von umoja-Produk­ten unterstützt nachhaltig die Wirtschaft in Uganda. Ziel der Kollaborationsmarke ist es, neben dem Gewinn von B2C Kunden auch Vereine, Unternehmen und Institutionen als Partner für eine Entwicklungshilfe-Bewegung zu akquirieren. Die Markenstrategie, das Logodesign und der Name sind ein Gemein­schaftsprojekt von der TSG, der CSR-Agentur Wagner und MUTABOR.

How

Die erste umoja-Kollektion ist zu 100 % in Uganda hergestellt. 10 % der Brutto-Erlöse fließen direkt dorthin zurück, insbesondere in die Baumwollanbaugebiete und dortige Bildungs- und Entwicklungsprojekte. Aber: Der gute Wille ist nicht genug: Nachhaltiger Konsum soll nicht der einzige Anreiz für die Menschen sein, Umoja-Produkte zu kaufen. Es braucht mehr – die Lust auf stylische Sport­kleidung. Dafür muss das Unter­neh­men eine coole, ernstzunehmende Lifestyle­marke verkörpern. Und das ohne den »Dritte-Welt-Look«. Also haben wir ein Markenimage kreiert, auf das sowohl die Sportfashion-Partner (Sport Clubs etc.) als auch die Hersteller in Afrika stolz sein kön­nen. Gleichzeitig repräsentiert die Marke ihre Herkunft: Uganda und dessen Traditionen.

What

Name und Logo wurden von uns entwickelt. Der Begriff »Umoja« stammt aus der ugan­dischen Nationalsprache Swahili, was so viel wie »Einheit« bedeutet. Sowohl die Wort- als auch die Bildmarke vermitteln genau das: Letztere setzt sich zusammen aus typischen afrikanischen Mustern und Symbolen, die der Symbolsprache Adinkra entstammen. Aus den zwei Anfangsbuchstaben ergibt sich wiederum das Logo, was einer afrikanischen Maske nach­empfunden ist. Dieses zeitgemäße Image un­ter­stützt Umoja beim Erreichen seines Ziels, die Wirtschaft in Uganda nachhaltig zu unterstützen.

Die Wortmarke setzt sich zusammen aus typischen Mustern und Symbolen afrika­nischer Aphorismen. Aus den zwei Anfangs­buchstaben ergibt sich wiederum das Logo, welches einer afrikanischen Maske nach­empfunden ist.

Wear Africa. Support Africa.

Die gesamte Wertschöpfung – vom Gewinn der Rohstoffe bis zum fertigen Produkt – ist »Cotton Made in Africa« zertifiziert. Das garantiert eine faire Bezahlung und sichere Arbeitsbedingungen. Gemeinsam mit unseren Freunden und Partnern vor Ort entwickelten wir eine Kollektion, von der alle Beteiligten profitieren. Außerdem ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass die Communities auch über die Produktion hinaus von unserer Zusammenarbeit profitieren: Deshalb fließen zusätzlich 10 % der Brutto-Erlöse direkt zurück nach Uganda. Dort setzen wir konkrete Projekte um, die auf die Themen Bildung und nachhaltige Entwicklung einzahlen.

Wear Africa. Support Africa.

Die gesamte Wertschöpfung – vom Gewinn der Rohstoffe bis zum fertigen Produkt – ist »Cotton Made in Africa« zertifiziert. Das garantiert eine faire Bezahlung und sichere Arbeits­bedingungen. Gemeinsam mit unseren Freunden und Partnern vor Ort entwickelten wir eine Kollektion, von der alle Beteiligten profitieren. Außerdem ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass die Communities auch über die Produktion hinaus von unserer Zusammenar­beit profi­tie­ren: Deshalb fließen zusätzlich 10 % der Brutto-Erlöse direkt zurück nach Uganda. Dort setzen wir konkrete Projekte um, die auf die Themen Bildung und nachhaltige Entwicklung einzahlen.

Join the Umoja Tribe.

Umoja ist eine offene Marke. Unternehmen, Vereine und Organisationen sind eingeladen, zu einer nachhaltigen Entwicklung in Ostafrika beizutragen und selbst mit Umoja in Erschei­nung zu treten.

Join the Umoja Tribe.

Umoja ist eine offene Marke. Unternehmen, Vereine und Organisationen sind eingeladen, zu einer nachhaltigen Entwicklung in Ostafrika beizutragen und selbst mit Umoja in Erscheinung zu treten.

Skills

Brand Strategy/ Markenstrategie, Naming, Konzeption, Logo Design

Credits

Brand strategy: Mutabor & Wagner CSR
Product design: Maloja