Die klassischen Publikumsmessen leiden größtenteils unter massivem Aussteller- und Besucherschwund. B2B-Messen haben aktuell (noch) keine Probleme. „Ihnen geht es so lange gut, wie es der jeweils angesprochenen Branche gut geht“, so Johannes Plass, Chief Executive Officer und Mitinhaber von MUTABOR in dem Gespräch mit Fischers Archiv. Die allgemeinen Veränderung in der Messelandschaft gehen selbstverständlich an den Agenturen nicht spurlos vorüber. Vorbei sind laut Plass die Zeiten, in denen das Geld mit spektakulären Messeständen, gespickt mit tollen technischen und und visuellen Raffinessen, verdient wurde. Welche Veränderungen die Messelandschaft umtreiben und welche Rolle die neuen Zielgruppen und Messestandorte dabei spielen fasst das Interview in der Fischers Archiv Ausgabe #266 zusammen.