Why

Der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ist einer der weltweit führenden Hotspots für Digitalisierung und seit 2013 ist auch die Deutsche Telekom in diesem wachsenden Forum mit ihren Technologien und Services vertreten. Für 2017 plante das Unternehmen den größten MWC-Stand, den es jemals gebaut hat, und beauftragte MUTABOR im Bereich Identity Experience mit der Umsetzung. Der Stand sollte auf der einen Seite die führende Marktposition widerspiegeln und eine Ausstellungsfläche für eine bis dato noch nicht da gewesene Vielfalt an Produkten bieten. Auf der anderen Seite sollte die Deutsche Telekom in erster Linie als smartes und weniger als großes Unternehmen wahrgenommen werden.

How

Ein interdisziplinäres Team aus Architekten, Konzeptionern, Digital- und Kommunikationsdesignern hat innerhalb von acht Monaten den Content zusammengetragen, um daraus einen Messestand zu entwerfen. Im Zentrum des architektonischen Konzepts lag die Frage, wie sich die Anziehungskraft des Standes und die Verweildauer der Besucher maximieren lassen. Außerdem sollten die komplexen Inhalte in thematischen Clustern aufbereitet werden. Barcelona war für dieses übergeordnete Konzept nicht nur Austragungsort, sondern auch Inspirationsquelle. Die katalanische Metropole nimmt eine Vorreiterrolle als Smart City ein, weshalb z. B. auch die Smart City Expo hier ausgerichtet wird.

What

Auf dem Smart City Booth präsentierte die Deutsche Telekom komplexe Themen, aufbereitet in einer zugänglichen Umgebung. Auf einem 1.200 qm großen, zweistöckigen Messestand wurden die Besucher ganzheitlich informiert – stets im Kontext einer digitalen und intelligenten Urbanität. Die thematischen Highlights wurden in drei City Districts präsentiert: Das mobile Netzwerk der nächsten Generation (5G) konnte auf einer virtuellen Augmented-Reality-Rennstrecke erlebt werden. Ein futuristisches Datencenter griff die Vision eines paneuropäischen Netzwerks auf. Im dritten District ging es um das Internet of Things, das unser Zuhause, die Öffentlichkeit oder medizinische Anwendungen immer stärker miteinander vernetzt.



Skills

Identity Experience
Konzeption, Eventkommunikation, Filmproduktion, Motion Design, Exponatentwicklung

Identity Architecture
Konzeption, Planung, Entwurf, Ausschreibung, Projektsteuerung