Why

Beim Schaulaufen der Premium-Hersteller auf der bedeutendsten Automobilausstellung der Welt war es das Anliegen von BMW, sich den vordersten Platz zu sichern. Außerdem sollte ein Thema gesetzt werden: Mit BMW i wird die Vision vom elektrischen Fahren alltagstauglich. Für MUTABOR stellte sich im Bereich Identity Experience die Aufgabe, dieses Erlebnis auf der IAA zu inszenieren und eine State-of-the-Art-Umsetzung des Markenversprechens „Freude am Fahren“ zu entwickeln.

How

BMW bietet „Unendliche Fahrfreude“. Anknüpfend an das fahraktive Messekonzept von 2009, wurde dieses Markenversprechen in eine lebendige Architektur übersetzt: Die Exponate fuhren auf einer Fahrbahn, die sich zu einem Unendlichkeitszeichen formte. Die „Freude am Fahren“ konnte durch diese fahrdynamische Präsentation hautnah erlebt werden. Besonders die Reichweite und damit die Alltagstauglichkeit des vollelektrischen BMW i3, der auf der IAA seine Premiere feierte, wurden so unterstrichen. Die Besonderheit: Erstmals beherrschte mit dem BMW i ein großes Thema die Architektur des Standes und die Kommunikation – vor, während und nach der Messe.

What

Mit MUTABOR als Creative Lead und Generalplaner wurde ein IAA-Auftritt umgesetzt, der den Leitgedanken „Unendliche Fahrfreude“ emotional inszenierte. Die unendliche Fahrbahn entstand auf knapp 9.000 qm Standfläche und war die Bühne für eine echte, 9.100 km lange Fahrfreude mit dem BMW i. Von der Architektur über die Kommunikation und die Exponate bis hin zu den Shows und den Workshops – jeder Teilbereich des Auftritts wurde für die Vermittlung dieser zentralen Idee maßgeschneidert. Bei der Umsetzung einer solchen Mammutaufgabe half der Messe-Entstehungsprozess (MEP), der mit standardisierten Gateways für einen reibungslosen Projektablauf sorgt.

01 BMW i PERMANENTES ELEKTRISCHES FAHREN. Fahrfreude über 9.100 Kilometer: Diese Strecke legten die BMW i3 und BMW i8 während der IAA 2013 auf der unendlichen Fahrbahn zurück.

02 BMW i SHOW. Fahrbare Medienwände, Performer und nicht zuletzt die Fahrzeuge brachten die neue Marke BMW i emotional auf den Punkt. Als Teil der Fahrbahn bot die Hauptbühne beeindruckenden Choreographien den idealen Rahmen.

03 BMW i LOUNGE. In der BMW i Lounge nahmen die Messebesucher in entspannter Atmosphäre Platz und konnten sich über sämtliche Aspekte der elektrischen Mobilität informieren – auf Touchpads oder durch das moderierte Showformat.

04 BMW i WALK. Der BMW i Walk zog sich als blaues Band plakativ durch die gesamte Fläche des Standes und diente als Präsentationsfläche für unterschiedlich konfigurierte BMW i3. Für den direkten Dialog mit den Besuchern standen den Produktexperten umfangreiche digitale Inhalte zur Verfügung.



Skills

Identity Experience
Konzeption, Showkonzeption, Moderationsbriefing, Eventkommunikation, Filmproduktion, Motion Design, Exponatentwicklung

Identity Architecture
Konzept und Entwurf (HOAI LP 1-3), Genehmigungsplanung (HOAI LP 4), Ausführungsplanung (HOAI LP 5), Ausschreibung (HOAI LP6/7), Produktionssteuerung,  Umsetzungsbetreuung und Bauleitung (HOAI LP 8)