Why

Die wegweisende Brennstoffzellentechnologie des FE Fuel Cell Concept ist eine saubere, nachhaltige und umweltfreundliche Antriebstechnologie, die im Gegensatz zur reinen Elektromobilität nicht durch eine Reichweitenbeschränkung limitiert ist. Die Herausforderung für MUTABOR im Bereich Identity Architecture bestand in der Gestaltung einer beeindruckenden und zugleich flexiblen Architektur für ein umfangreiches Produktportfolio: vom Concept Car über die alternativen Antriebe der IONIQ-Flotte und der Gesamtflotte von Hyundai bis hin zur N-Brand. Als Highlights galt es außerdem, das zukunftsweisende FE Fuel Cell Concept, den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid und die Kombi-Variante des neuen i30 zu inszenieren.

How

Das Architekturkonzept knüpft an die Formensprache des 2015 von MUTABOR etablierten Messekonzeptes an und schafft so einen Rahmen mit Wiedererkennungswert. Dieser Rahmen wurde für die Präsentation der zahlreichen Produkte mit einer neuen, medial bespielbaren Fassade aufgeladen. Die Inszenierung stellte das innovative Themenfeld der Wasserstofftechnologie ins Zentrum und war durch den Wasserfall als Symbol einer endlosen, sich immer erneuernden Energiequelle inspiriert. Ähnlich wandelbar wie der Strom des Wasserfalls zeigte sich die Architektur durch die mediale Bespielung mit immer neuen Atmosphären. So wurden die innovativen Zukunftstechnologien, die aktuelle Flotte von Hyundai und die Sportvarianten der N-Brand optimal präsentiert.

What

Das Leitbild „Wasserfall“ gab dem Highlight FE Fuel Cell Concept einen beeindruckenden, metaphorisch aufgeladenen Kontext. In zwei Ebenen verwandelte sich die Fassade in einen medial bespielbaren Wasserfall. An vorderster Stelle „fiel“ eine breite LED von der Gebäudekante und strömte als Boden-LED-Streifen über die Standfläche. Rückversetzt bildete ein wechselnd illuminierter Vorhang aus einem technischen Gewebe eine zweite Kaskade und erweiterte die Bespielung über die gesamte Standbreite. Die Synchronisierung der beiden Ebenen ermöglichte es, den vielfältigen Inhalten gerecht zu werden. Eine klare Gliederung der Standfläche erlaubte dem Besucher eine gute Orientierung und erschloss ihm das gesamte Produktportfolio.

Tiefergehende Exponate wie „Wearable Robots“, „IONIQ Wishing Wall“ und „Project IONIQ“ erweiterten den Bereich zwischen LED und Vorhang zu einem „Futurewalk“.



Skills

Identity Architecture
Konzept und Entwurf (HOAI LP 1-3), Genehmigungsplanung (HOAI LP 4), Ausführungsplanung (HOAI LP 5), Ausschreibung (HOAI LP 6/7), Produktionssteuerung, Umsetzungsbetreuung und Bauleitung (HOAI LP 8), Projektsteuerung, Dokumentation

Credits

Innocean Lead Agency Hyundai Motor Company, Roadshow, Epicto, Xilographia, De Vries + Partners