THE IDENTITY POWERHOUSE

Wir sind eine inhabergeführte Designagentur mit Sitz in Hamburg. Unseren Kunden helfen wir dabei, die Kraft ihrer Marke zu entfalten. Hier bekommt ihr einen Eindruck davon, woher unsere Kraft kommt.

News

Umdenken bei Messeveranstaltern und Agenturen – jetzt!

Die klassischen Publikumsmessen leiden größtenteils unter massivem Aussteller- und Besucherschwund. B2B-Messen haben aktuell (noch) keine Probleme. „Ihnen geht es so lange gut, wie es der jeweils angesprochenen Branche gut geht“, so Johannes Plass, Chief Executive Officer und Mitinhaber von MUTABOR in dem Gespräch mit Fischers Archiv. Die allgemeinen Veränderung in der Messelandschaft gehen selbstverständlich an den Agenturen nicht spurlos vorüber. Vorbei sind laut Plass die Zeiten, in denen das Geld mit spektakulären Messeständen, gespickt mit tollen technischen und und visuellen Raffinessen, verdient wurde. Welche Veränderungen die Messelandschaft umtreiben und welche Rolle die neuen Zielgruppen und Messestandorte dabei spielen fasst das Interview in der Fischers Archiv Ausgabe #266 zusammen.

Good News! Wir freuen uns sehr über 4x iF DESIGN AWARD 2019!

Gekürt wurden von der weltweit ältesten unabhängigen Designinstitution, der IF International Forum Design, die beeindruckenden Projekte unserer Kunden Vodafone mit „Vodafone – The Giga Square“ und Audi mit dem „Audi Dealermeeting Cannes 2017“. Gleich zweimal zeichnete die Jury das Projekt People, Machines, Ideas für die Koenig & Bauer AG aus. Die Zahl der Bewerber war groß: 6.400 Einreichungen aus 50 Ländern hofften auf das begehrte Gütesiegel.

Handball-WM 2019: Neues Look-and-Feel für den DHB

Mit der Handball-Weltmeisterschaft 2019 und der Handball-Europameisterschaft 2024 wird Deutschland Gastgeber von gleich zwei sportlichen Großereignissen. Der Deutsche Handballbund (DHB) nutzt die Gelegenheit, seinen Außenauftritt aufzufrischen. Im Kader der strategischen Neuausrichtung und des neue Corporate Designs: MUTABOR, the leading house for design and transformation.

Aufbauend auf den strategischen Zielsetzungen des DHB und den Erkenntnissen zur aktuellen Wahrnehmung, hat MUTABOR die Identität des Verbandes geschärft und ein holistisches Markenmodell und -leitbild entwickelt. Der neue Markenkern: „Wir machen stark“, vereint die gemeinsamen Werte aller Verbandsmitglieder, Spieler und Ehrenämtler und betont die integrative Kraft, die der Handballsport bietet. Der Markenkern findet seine grafische Übersetzung in einem Kreis, ein Sinnbild für Stärke, Gemeinschaft und Dynamik im Sport. Er ist nicht vollständig ausgefüllt, sondern zeigt sich, als Symbol für den Wertekodex des Verbandes, in der Kommunikation stets offen und transparent. Dieser Kreis als Kernelement findet sich auf allen neuen Kommunikationsmitteln wieder. Klare Botschaften, eine neue Farbwelt und eine frische Bildsprache runden das Design ab. Die aktualisierte Webseite ist ab jetzt live.

Ein Logo rüttelt wach! MUTABOR & FishAct kämpfen gegen illegale Fischerei

Am 18. Dezember 2018 startete ein Countdown von 30 Jahren. Die traurige Hochrechnung: 2048 sind die Meere leer. Die NGO FishAct kämpft gegen Überfischung und illegalen Fischfang. MUTABOR unterstützt FishAct, vormals The Black Fish, pro bono bei der Entwicklung eines neuen Corporate Designs inklusive Naming, Logo, Digital Out of Home Kampagne und einem neuen Internetauftritt. Die Kampagne wird im Frühjahr 2019 ausgerollt.
Das Logo zeigt einen Fischschwarm, der aus 30 noch sichtbaren Fischen besteht. Als Symbol für das Verschwinden verblasst jedes Jahr ein Fisch, bis der Countdown von 30 Jahren zu Ende ist. Das Aussterben der Logo-Fische basiert auf reellen Forschungsergebnissen über die Fischbestände. Das Gute: Die Negativ-Entwicklung kann aufgehalten werden und Fische können in das Logo zurückkehren – durch die Unterstützung von FishAct.

Mehr Sound, mehr Content: Neue App für den ADC

Alles neu beim Art Directors Club für Deutschland, ADC: Erst kürzlich wählte Deutschlands Club der Kreativen mit Heinrich Paravicini einen neuen Präsidenten und präsentierte ein frisches Corporate Design. Nun geht auch die ADC App im neuen Gewand an den Start – ab sofort für iOS und Android verfügbar. Besonders ist das unverkennbare Soundlogo, das sich aus den Noten A, D und C zusammensetzt. Mit dem Relaunch sind jetzt auch alle ADC News zu Trends, anstehenden Events und den Seminaren in der App verfügbar. Pünktlich zum ADC Festival am 23. und 24. Mai 2018 in Hamburg, startet dann der Programmplaner und weitere Features. Verantwortlich für Design und Programmierung ist die Digital Unit von MUTABOR.

Warum Kreativität beim Blick auf Technologie die Augen öffnet

Kreativität ist nicht Magie, sondern Methode! Welche Daseinsberechtigung haben Kommunikations-Professionals, wenn sie als Mittler zwischen Kunden und den GAFAs und Medienkanälen/Marktplätzen dieser Welt wegzufallen drohen? Was ist morgen noch unser Mehrwert? Heinrich Paravicini vertritt seine Meinung dazu auf HORIZONT Online. Und antwortet damit auf ein Interview mit Thomas Strerath (ehem. Vorstand Jung-von-Matt), der neben seiner Kritik an Content Marketing und der zu schwachen Regulierung der GAFA-Konzerne bemängelte, dass viele Agentur-Verantwortliche „einen sehr beschränkten Blick auf das Thema Technologie“ hätten.

Foto: Sina Görtz

140 Mutaborianer

Bei MUTABOR arbeiten 140 starke Identitäten. Wir glauben daran, dass man im Team immer weiter kommt als allein. Bei uns kann jeder der Impulsgeber sein, der unsere Kunden und uns weiterbringt. Gute Ideen kennen bei uns keine Hierarchien.

Männerquote

Über 60% Frauen arbeiten hier.

Bellobad

Wir haben 4 bis 5 Hunde täglich in der Agentur.

Aufgeweckt

Jeden Monat werden über 1000 Liter Kaffee getrunken.

Big Mac

Wir arbeiten mit 100 Macs und 20 PCs.

#Klappi­schlangen

Wer Klapprad fährt kann hier Gangmitglied werden.

Abschussarbeit

Wir haben 1600 Darts für 23 Nerf Guns.

Hochpreisig

Wir haben seit unserer Gründung fast 500 Awards abgeräumt.

Fleischsalat

71 Fleischesser treffen auf 12 Vegetarier.

Speicherstadt

Auf unseren Servern lagern 320 Terrabyte gute Ideen.

Muthusalem

Unser Dienstältester #Mutaborianer ist seit 19 Jahren hier.

Tektis

22 Architekten arbeiten bei uns.

Doppelherz

Alle 408 Tage verliebt sich ein Single bei MUTABOR.

2 Gründer

MUTABOR ist inhabergeführt, unabhängig und stolz darauf. Die Ursprünge der Agentur liegen in den gemeinsamen Studienjahren der Gründer Johannes Plass und Heinrich Paravicini. 1993 entwickelten sie das gleichnamige Grafik-Magazin an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Heute, rund 20 Jahre später, zählt MUTABOR zu den erfolgreichsten Design-Agenturen Deutschlands.

„Heinrich ist die kreative Zelle von Mutabor, er treibt mich an.“
Johannes Plass über Heinrich Paravicini



„Johannes ist nicht nur ein kongenialer Partner und Motivator, er ist schlicht mein bester Freund.“
Heinrich Paravicini über Johannes Plass

Wir arbeiten für unsere Kunden, nicht für Rankings. Wenn wir darüber hinaus mit unserer Arbeit Awards gewinnen, freut uns das natürlich.


PAGE CD-/CI-UMSATZRANKING
Platz 1 der umsatzstärksten inhabergeführten deutschen Agenturen.
HORIZONT KREATIVRANKING
Platz 3 der kreativsten Designagenturen nach Kreativpunkten.

Kunden

Wir glauben daran, dass Identität die treibende Kraft für den Erfolg von Unternehmen und Marken ist. Eine Auswahl an Kunden, die wir in den letzten 20 Jahren dabei begleitet haben, ihre Kräfte zu bündeln und freizusetzen.

Newsletter bestellen?